Das Magazin für Ziellose und solche, die es werden wollen

Ode an die Merkel

Wenn abends in der Tagesschau,
sich nichts zum Guten wendet,
hab ich nur Augen für die Frau,
die unser Geld verschwendet.

Natürlich bin ich voll pervers,
na klar bin ich ein Ferkel,
mein Kopf sieht’s völlig kontrovers,
mein Herz, das wählt die Merkel.

Ihr Hosenanzug ist ein Graus,
ihr Management beschissen,
trotzdem ist sie ’ne süße Maus,
ich möcht’ sie nicht mehr missen.

Sie killt aus lauter Langeweil’
so manche armen Länder.
Es heißt zurecht: Die Macht macht geil,
ich glaub, ich krieg ’nen Ständer.

Die Tagesschau reicht mir nicht mehr,
ich möcht’ sie länger sehen.
Ich lieb die Merkel viel zu sehr,
es muss etwas geschehen!

Drum wähl’ ich meine Kanzlerin
- was für ein irrer Plan! -
zur „Wetten-dass...?“-Nachfolgerin
von Cindy aus Marzahn.

Sie sind der 707596109. Besucher seit dem Zusammenbruch des Römischen Reiches.   

Impressum


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum