Das Magazin für Totgesagte und alle, die länger leben wollen

Am 06. Juni 2016 um 03.17 Uhr ist alles vorbei ...

Der "Verein zur Rettung der Erde, bevor es zu spät ist" i.V. ruft auf seiner Homepage zu einer großen Unterschriftenaktion gegen den Stein- und Braunkohleabbau in der Bundesrepublik Deutschland auf. Er verweist auf Studien der renommierten US-Physiker Nussbaum und Murphy. Diese haben bereits vor zwei Jahren Berechnungen angestellt, nach denen unser Heimatplanet am 06. Juni 2016 um 03.17 Uhr in die Sonne stürzen wird.

Der Grund liegt im massiven Abbau und Verbrennen der weltweiten Kohlevorkommen. Diese Hybris hat zur Folge, dass unser Planet immer leichter wird und seine Umlaufbahn wegen der abnehemnden Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne stetig verläßt, um schließlich im Jahre 2016 endgültig in die Sonne zu stürzen und zu verbrennen.

Genaueres können Sie auf der

Homepage des "Vereins zur Rettung der Erde, bevor es zu spät ist" i.V. >>>

nachlesen.

Andere, nicht minder seriöse Forscher (z.B. der italienische Geowissenschaftler Giancarlo Fontanella), vertreten die Ansicht, dass die Geschwindigkeitsabnahme die schwindende Gravitation zur Sonne nicht annähernd kompensieren kann, und unser Heimatplanet in die Weiten des Weltraums treiben wird.

Demzufolge werden wir 2016 schon alle längst erfroren sein.

Es ist uns egal, welche Theorie Sie bevorzugen. Hauptsache Sie handeln endlich und unterschreiben irgendwo irgendwas. Schließlich kann es so nicht weitergehen.

Es ist fünf vor zwölf ...

Sie sind der 901374214. Besucher seit Ihr "kleines" nervliches Problem sich das letzte Mal bemerkbar machte.   

Impressum & Datenschutz


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum & Datenschutz