Das Magazin für Tabubrüche innerhalb der 30-km/h-Zone

Liebe NRW-SPD (II),

es ist wahnsinnig lieb von Ihnen, dass Sie uns Hartz-IV-Empfänger zum Vorlesen ins Altenheim schicken wollen. Wir möchten ja auch nicht undankbar erscheinen, aber könnten wir vielleicht lieber die Parks fegen, Medikamente testen oder als Minensuchgeräte im Kosovo eingesetzt werden? Altenheime sind so frustrierend, weil uns dort alles vorgeführt wird, was wir niemals haben werden: Psychopharmaka für lau, fesselnde Bettgeschichten und ein langes Leben. Bitte ersetzen Sie Frau Kraft durch Freude, Ihre Sozialschmarotzer vom Dschobb-Center Süd.

Sie sind der 224476117. Besucher seit dem Versagen unserer Politiker.   

Impressum & Datenschutz


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum & Datenschutz