Das Magazin für Menschen, die sich neu erfinden wollen

19

Oktober
2018


Die geheimnisumwobene Harfenspielerin "Maria Magdalena Domina" erregt heute Abend auf dem "Osiris Desire"-Festival in Augsburg öffentliches Ärgernis.

Maria Magdalena Domina, die wegen der Ermordung eines Groupies Aufsehen erregte, und deren Musikstil man am besten als "sexistischen Pagan-Pop" bezeichnen kann, spielt für alle, die mit abgrundtiefen Abgründen, unerhörter Grausamkeit und verschlüsselten Botschaften groß geworden sind.



Die 486-jährige Mathematiklehrerin "Persephone Scheidenkrampf" stellt eine neue CD mit dem Titel "Clara Rosenhübsch" vor.

Persephone Scheidenkrampf, die wegen wasserfester Schminke in einem US-amerikanischem Foltercamp einsaß, und deren Musikstil man am besten als "sphärischen Cthulhu-Minnesang" bezeichnen kann, brilliert mit Fledermausschreien, Pest und Pocken und tiefen Bässen.



Der Teufelsgeiger "Lord Nekronomicon" sorgt heute auf dem "Dr. Cupido"-Festival in Trier für Panik.

Lord Nekronomicon, der wegen grenzenloser Naivität ausgebuht wurde, und dessen Musikstil man am besten als "melancholischen Absinth-Folk" bezeichnen kann, wird das Publikum wie immer mit Nachhaltigkeit, musikalischer Professionalität und griechischer Mythologie vertreiben.


Sie sind der 169408476. Besucher seit dem letzten Miracoli-Tag.   

Impressum & Datenschutz


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum & Datenschutz