Das Magazin für Sozialschmarotzer und sonstiges Gesinde

Das Buch zum Rücktritt:

CHRISTIAN WULFF:
"DABEI WAR ALLES!"

Bestsellerautor CHRISTIAN WULFF knüpft mit seinem neuen Groschenroman nahtlos an seine Erfolgsstory "Dabei ist (doch nicht) alles!" an. Dabei schreibt er über

SEIN VERHÄLTNIS ZUR PRESSE:

"<...> Die Medien in Deutschland haben mich schwer verletzt. Wenn sie uns nicht erst ins Bundespräsidialamt hineingefeiert hätten, wäre unser Fall jetzt nicht so tief. <...>"

DIE SCHULDFRAGE

"<...> Die alleinige Schuld an dieser vermeintlichen Affäre trägt meine Schwiegermutter. Wenn sie uns nicht ständig aus unseren Finanzmiseren heraushelfen würde, hätten wir auch nicht so viel Bargeld bei uns herumliegen, um damit Dummheiten anzustellen. <...>"

SEINE ZUKUNFT

"<...> AWD hat für motivierte Persönlichkeiten attraktive Positionen, beste Einkommensmöglichkeiten und hervorragende Karriereperspektiven - kombiniert mit der Sicherheit eines führenden Finanzdienstleisters in Europa - im Angebot. <...>"

DIE FRAGE DES EHRENSOLDS

"<...> Wenn das Deutsche Volk auch nur halb so aufrichtig ist wie ich, sollte es ihm eine Ehre sein, mir meinen Sold bis ans Ende aller Zeiten auszuzahlen. <...>"

ANGEBLICHE NACHFOLGER

"<...> Das Deutsche Volk wird bekommen, was es verdient. <...>"

Und das meinen Deutschlands führende Literaturkritiker:

Marcel Reich-Ranicki: "Ich schwöre bei der Weimarer Klassik, dass dieser Schreiberling niemals mit mir zusammen Urlaub gemacht hat!"

Hellmuth Karasek: "Ich befinde mich zur Zeit in den Ferien auf Sylt. Nachrichten hinterlassen sie bitte nach dem Piepton."

CHRISTIAN WULFF: DABEI IST ALLES!

Demnächst auch als Kinofilm von Helmut Dietl mit Joachim Gauck als Christian Wulff und Veronica Ferres als Carsten Maschmeyer!

Sie sind der 80291290. Besucher seit Erfindung der Menschheit.   

Impressum


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum