Das Magazin für die deutsche Frühstückspause

Feuer und Flamme

Die versehentliche Koran-Verbrennung durch ihre amerikanischen Besatzerfreunde löste bei den Afghanen eine ungeahnte Welle der Empörung aus. In einem Selbstversuch möchte ich nun herausfinden, inwieweit man Bücher überhaupt versehentlich verbrennen kann. Um nicht noch zusätzlich Öl in das Feuer religiöser Fanatiker zu gießen, verwende ich anstelle des Korans eine handelsübliche "Merian Bibel".


Als erstes lasse ich den Pseudo-Koran eine Stunde lang auf der voll aufgedrehten Badezimmerheizung liegen. Ich schwitze wie Sau, das Buch lässt sich jedoch nichts anmerken. Die scharfe Peperoni scheint dem Druckwerk auch nichts anhaben zu können. Komisch – mein Rachen brennt wie Feuer ...
Nach fünfzehn Minuten auf dem Herd riecht es wenigstens ein bisschen verkohlt. Ich muss den Versuch allerdings abbrechen, da ich den Topf für meine Spaghetti brauche. Geschafft! Nachdem ich aus Versehen ein Streichholz angezündet und zufällig an das Buch gehalten habe, gewinne ich das Vertrauen in die moralische Integrität der westlichen Allianz zurück. Das kann doch schließlich jedem mal passieren!

Bravo, Jungs! Weiter so! Auf diese Weise setzt ihr aus Versehen noch die ganze Welt in Brand!



Sie sind der 401421481. Besucher seit der Trennung der Beatles.   

Impressum


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum