Das Magazin für Kollateralschäden innerhalb der eigenen vier Wände

Gegenfinanziert

Eltern von Kindern im zweiten Lebensjahr sollen ab nächstem Jahr 100 Euro Betreuungsgeld monatlich zustehen, es sei denn, sie beziehen gleichzeitig Hartz-IV. Vorwürfe der Opposition, in wirtschaftlichen Krisenzeiten den Staatshaushalt mit 1,2 Milliarden Euro zusätzlich zu belasten, entkräftet die Regierung: „Falls sich die Eurokrise verschärfen sollte, rutschen ja ohnehin mehr Eltern in Hartz-IV ab, und wir müssen weniger Betreuungsgeld zahlen.“

Sie sind der 324302324. Besucher seit der Trennung der Beatles.   

Impressum


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum