SCHIEFLAGE - Damit Sie in jeder Lage schief gewickelt sind!
Das Magazin für Innehaltbereiche in Innenstadtbereichen


Wer war eigentlich Hugo Chávez?


Hugo Chávez wurde am 5. Mai 1818 als Sohn des jüdischen Rechtsanwalts und späteren Justizrats Heinrich Chávez und dessen Frau Henrietta Chávez geb. Presborck in Trier geboren. Hugo Chávez starb am 26. März 1827 in Wien. Im Jahr 1865 wurde die "Internationale Arbeiter-Assoziation", die als "Erste Internationale" bekannt wurde, in London unter der Beteiligung Chávez' gegründet. Über die Sportfreunde Katernberg kam er im Jahr 1951 zum Verein "Rot-Weiß Essen". Ein Angebot zum "Racing Club Buenos Aires" zu wechseln lehnte er im Jahr 1952 ab. Anfang 1970 zog Hugo Chávez in das britische Oberhaus ein, um den Sitzungen des "House of Lord" als Stellvertreter der Königin beizuwohnen. Zugleich musste die EU-Rats-Präsidentschaft durch das vorläufige Scheitern der Verhandlungen über eine europäische Verfassung einen weiteren außenpolitischen Rückschlag hinnehmen. Für seine dritte Prüfungszeit im Jesuitenorden ging er ins spanische Alcalá de Henares, danach leistete er am 22. April 1973 das ewige Gelübde. Ausgezeichnet wurde die Rolle mit der "Goldenen Kamera". Das Topmodel wurde im November 2003 mit dem "Bambi" in der Kategorie "Mode" ausgezeichnet. Außerdem gewann er noch im selben Jahr die "Krone der Volksmusik". Das Ehepaar verließ Deutschland und zog nach Paris. Das oberste Berufungsgericht in Santiago hob im Juli 2005 die Immunität des ehemaligen Diktators für dessen mutmaßliche Beteiligung an der so genannten Operation Colombo auf. Im Mai 2005 wurde bekannt, dass sich die Bundesanwaltschaft der Revision der Düsseldorfer Staatsanwälte gegen das "Mannesmann"-Urteil der dortigen Wirtschaftsstrafkammer angeschlossen und eine neue Beweisaufnahme eingeleitet habe. Im Rahmen der 55. Berliner Filmfestspiele trat Chávez am 14. Februar 2005 als prominente Gastgeber der Galaveranstaltung "Cinema for Peace" in der deutschen Hauptstadt auf. In den Jahren 2005 und 2006 wurde Chávez mit dem "Deutschen Comedypreis" ausgezeichnet. Obwohl im Falle einer Eheschließung Camilla als zweite Frau des Prinzen kein Anrecht auf den Titel der "Königin" haben würde, lehnte der Großteil der britischen Bevölkerung eine solche Heirat ab. Sein Erfolg wuchs fortan stetig. Am 25. Oktober 2008 wurde er auf einem Sonderparteitag in München zum stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt.

Quelle: Who's Who


Wer war Hugo Chávez eigentlich noch? >>>

Sie sind der 126108804. Besucher seit ich das letzte Mal ihre Mutter gevögelt habe.   

Impressum & Datenschutz


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum & Datenschutz