Das Magazin für die deutsche Frühstückspause

Maskenball

„Ich wär gern“ ist das Motto
des heut‘gen Maskenballes.
Von Kim bis Bismarcks Otto
sieht man so ziemlich alles.
Kostümzwang in den Räumen,
meins ist nicht ganz so gut,
wo and‘re Großes träumen
reicht mir der Aluhut.


Godzilla knutscht mit King Kong,
Mandela mit De Klerk.
Napoleon spielt Ping Pong
mit Einsteins Gartenzwerg.
Nur ich, ich steh‘ im Eck,
mir ist nicht wohl zumut‘.
Die andern schauen weg,
ich trag den Aluhut.


Sie hören auf zu tanzen,
und halten nun Gericht.
Sie schmieden Allianzen,
verziehen das Gesicht,
beginnen auszurasten
und fragen voller Wut:
„Es gibt so schöne Masken -
Was soll der Aluhut?“


Ich fliehe aus dem Saal
und setz mich in den Hut,
besegle voller Qual
ein Meer aus Tränenflut.
Ich land‘ in den Abruzzen
in heißer Sonnenglut,
wo Masken nicht viel nutzen,
schützt mich der Aluhut.

Sie sind der 658205972. Besucher seit dem 26.10.2020.   

Impressum & Datenschutz


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum & Datenschutz