Das Magazin für klaustrophobische Kleinkunstversehrte

Berechnung statt Zufall

Zukünftig wird nicht mehr der älteste, sondern der dienstälteste Abgeordnete Alterspräsident des Deutschen Bundestags werden. Die SPD-Abgeordnete Sonja Steffen betonte, „den feierlichen Moment der Plenumseröffnung“ solle eben nicht „der prägen, der zufällig am ältesten ist, sondern einer, der weiß, worauf es im Parlamentsbetrieb ankommt.“ Und im Parlamentsbetrieb kommt es eben nun mal darauf an, Posten zu bekleiden, die fette Altersbezüge garantieren.

Sie sind der 941284552. Besucher seit Ewigkeiten.   

Impressum


Vorheriger Artikel  : Vorheriger Monat

Impressum